Kulturbunker Kassel

Musik und Tanz: Unterricht, Workshops, Proberäume, Veranstaltungen und Kulturmanagement im Bunker [www.Kulturbunker-Kassel.de]



Bunker Führung

weiterlesen....

19.05.2019 / Konzert

A-cappella-Konzert mit dem Quartett „Abgestimmt!“
Sonntag, 19.05.2019, 17.00 Uhr, Einlass 16.30 Uhr

Abgestimmt!: Das sind vier erfahrene Sängerinnen und Sänger, die seit 2017 als
A-Cappella-Quartett auftreten. Für ihr Konzert im Kulturbunker haben sie ein abwechslungsreiches Programm mit Hits aus Rock und Pop der letzten 50 Jahre und Liedern mit witzigen deutschen Texten zusammengestellt. „Abgestimmt! überzeugten, gefielen und kamen bestens an …und das Publikum spendete begeistert Applaus“ war in der „Hofgeismarer Allgemeinen“ nach ihrem letzten Konzert zu lesen. Mehr Infos: www.abgestimmt-acapella@jimdo.com. Karten für das Konzert gibt es für 10,--EUR, im Vorverkauf per Mail an: abgestimmt@mail.de sowie an der Abendkasse.
Infos und Karten

Live im Kulturbunker Kassel

28.05.2019 / "Über den Dächern von Kassel"


Eine Veranstaltung des Evangelisches Forums Kassel.
ÜBER DEN DÄCHERN VON KASSEL

Die Lesungen finden an hochgelegenen, nicht jederzeit zugänglichen Orten mit ungewohnten Ausblicken auf Kassel statt. Die einzelnen Veranstaltungen nehmen inhaltlich Bezug auf den jeweiligen besonderen Schauplatz und sein Ambiente.
Befreiung
Lesung: Bernd Hölscher, Staatstheater Kassel
Text: Italo Calvino, Der König horcht. Aus: Unter der Jaguarsonne
Musik: Lars Rühl, Stimme, Heiko Pape, Ebass
Ort: Kulturbunker, Friedrich-Engels-Str. 27
Termin: 28.5.2019, 19.30 Uhr. Bunkerführung mit den ViKoNauten, 18.10-19.15 Uhr
Eintritt: 10 Euro / 8 Euro ermäßigt + Eintritt Bunkerführung 7,50 €
Konzept: Friederun Gutmann, Susanne Jakubczyk
Eine Anmeldung beim Evangelischen Forum ist erforderlich.
Die Nacht des offenen Landes wacht über den Konvulsionen der Stadt. Ein Alarmruf verbreitet sich mit den Schreien der Nachtvögel, doch je weiter er sich von den Menschen entfernt, desto mehr verliert er sich zwischen dem Rascheln im Dunkel von jeher: der Wind in den Blättern, das Plätschern der Bäche, das Quaken der Frösche. Der Raum erweitert sich in der tönenden Stille der Nacht, in der die Ereignisse plötzliche Lärm-punkte sind, die aufflammen und erlöschen: das Knacken eines abbrechenden Zweiges, das Quie-ken einer Schlafmaus, wenn eine Schlange in ih-ren Bau eindringt, das Fauchen zweier raufender Kater, das Poltern abrutschender Steine unter deinem fliehenden Schritt. Italo Calvino
Italo Calvino Geb. 1923 in Santiago de las Vegas, Kuba, verst. 1985 in Siena, Italien. Calvinos Werk ist in alle Weltsprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.
Die Beteiligten
Bernd Hölscher ist seit der Spielzeit 2010-11 Ensemblemitglied am Staatstheater Kassel und ist in dieser Spielzeit in Eines langen Tages Reise in die Nacht, Ein Sommernachtstraum, Moskitos, Operette und Die Orestie zu sehen.
Heiko Pape arbeitete nach einem klassischen Kontrabassstudium als Orchestermusiker bevor er ins freiberufliche Feld wechselte. Neben dem Bass-Spiel in verschiedensten Formationen ist er kompositorisch u.a. für das Staatstheater Kassel tätig.
Lars-Oliver Rühl begann seine Sängerlaufbahn in der Rockszene, bevor er ein Engagement am Staatstheater Kassel annahm. Sein Weg führte ihn als jugendlichen Heldentenor an viele natio-nale Theater und internationale Festivals, ehe er 2018 an sein Stammhaus zurückkehrte.

Kontakt
Evangelisches Forum Kassel
Mauerstr. 15, D-34117 Kassel
++49 (0)561 28760 21
Tel.: 0561/28760-21
ev.forum.kassel@ekkw.de
Weitere Informationen und Anmeldung

Jazzverein Kassel

  • 21.06.19 Jazz Club / 20:30 Uhr
Blue Heaven Jazzmen feat. Urban Beyer
Swing-Klassiker der 30er und 40er Jahre, moderne Grooves und eigene Arrangements im Bigbandsound.
Karten an der Abendkasse.

Shelter Sound Konzerte im Kulturbunker Kassel

Die Konzertgruppe „Shelter Sounds“ präsentiert vorwiegend kammermusikalische Konzerte aus dem Jazz-, Rock- und Popbereich, die aus dem reichen Fundus der zeitgenössischen Musik des 20. Jahrhunderts schöpfen sowie Einflüsse der elektronischen, komponierten und improvisierten Musik berücksichtigen.
Dem Publikum wird ein facettenreiches Cross-Over-Programm, jenseits stilistischer Grenzen, auf hohem Niveau geboten, wobei die besetzungsbedingten Färbungen höchst unterschiedlich und die stilistischen Mittel weiträumig aufgefächert sind.
Leitung: Detlef Landeck

Immer Samstags ab 20.00 Uhr